Psychotherapie in 1030 Wien und St. Pölten

Psychotherapie Wien 1060 Verena Lorenz

Mag. Verena Lorenz, Bakk., MSc.
Psychotherapeutin
Integrative Gestalttherapie

Beatrixgasse 28, 1030 Wien
Brunngasse 14, 3100 St. Pölten

kontakt@psychotherapie-lorenz.at
0677/61 96 29 60

Manchmal gehen die Wogen des Lebens so hoch, dass der Blick zum Horizont verloren geht. Psychotherapie sehe ich als einen Weg, der Sie dabei unterstützt, wieder Land zu gewinnen.

Damit Sie nach und nach festen Boden unter den Füßen spüren können und Ihnen die Weite Ihrer Möglichkeiten zugänglich wird. Dabei sind mir eine wertschätzende und wohlwollende Atmosphäre, sowie die Abstimmung auf Ihr Tempo besonders wichtig.

Gerne begleite und unterstütze ich Sie dabei, Ihre Themen vor dem Hintergrund Ihrer persönlichen Lebenssituation und Lebensgeschichte zu verorten, sowie mehr Klarheit im emotionalen Erleben zu erlangen.

Schritt für Schritt können Sie dabei neue Handlungsmöglichkeiten für sich entdecken und gestärkt den Herausforderungen des Lebens begegnen.

„Nur wie ich hier und jetzt bin, kann ich völlig durchatmen; kreativ und erfinderisch sein; mit offenen Augen und Ohren Lösungen suchen und finden; meinem Kummer und meinen Tränen freien Lauf lassen; tausendmal sterben und dann vorsichtig wieder erwachen zu einem neuen Tag.“
(Bruno-Paul De Roeck)

Zur Vereinbarung eines Erstgesprächs oder um erste Fragen unverbindlich abzuklären, kontaktieren Sie mich gerne telefonisch, oder per Email. Falls Sie mich per Telefon nicht sofort erreichen, schreiben Sie mir bitte eine kurze SMS mit Ihrem Namen und der Telefonnummer. Ich melde mich dann verlässlich und zeitnah bei Ihnen zurück.

Schauen Sie sich gerne auch weiter auf meiner Website um und erfahren mehr über mich, meinen Zugang zur Psychotherapie und die Rahmenbedingungen einer Zusammenarbeit.

CORONA-VIRUS-INFO: Unter Einhaltung entsprechender Hygienemaßnahmen kann der Praxisbetrieb regulär aufrecht erhalten werden. Dazu zählen Händedesinfektion, mehr als zwei Meter Sitzabstand, das beidseitige Tragen von FFP2-Masken, regelmäßiges ausgiebiges Lüften und der laufende Betrieb eines Luftreinigers.